Wir haben auf dieser Seite wichtige Informationen zum Coronavirus für Sie zusammengestellt.

COVID-Impfung

Wir impfen Sie selbstverständlich auch in unserer Hausarztpraxis gegen die durch das Coronavirus übertragene Erkrankung nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) mit den Impfstoffen von Biontech oder Moderna. Es beginnt mit Kindern und Jugendlichen ab 5 Jahren.  Bei den unter 12-Jährigen bitten wir Sie aber, wenn möglich die Angebote der Kinderärzte und des Impfzentrums in Calden wahrzunehmen.
Spezielle Auffrischungen – sogenannte Boosterimpfungen – können über 11-Jährige ebenfalls – wie die Erwachsenen – schon  nach drei bis sechs Monaten erhalten.    Da bei älteren oder immungeschwächten Menschen ein erhöhtes Risiko für schwerere Verläufe bei Impfdurchbrüchen droht, versuchen wir
, die Schwächeren bei der Terminvergabe zu bevorzugen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis. Bei allen Fragen zu diesem Themenfeld möchten wir Ihnen als kompetenter Ansprechpartner zur Seite stehen.

Termine erhalten Sie schnell und unkompliziert über unsere Impf-Hotline 05609/9019.

Zur Vorbereitung auf den Impftermin in der Praxis haben wir hier für Sie zu Ihrer eigenen Information das Aufklärungsmerkblatt sowie zum Ausfüllen und Ausdrucken  die Anamnese und Einwilligungserklärung  für die Impfung mit den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna hinterlegt. Es erleichtert unsere Arbeit, wenn Sie diese zum Termin ausgefüllt und unterschrieben mitbringen können.  Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir aus organisatorischen Gründen die schon vergebenen Termine für die Impfungen nicht ändern können.

Sollten Sie die geplanten Impftermine nicht wahrnehmen können,  teilen Sie uns dieses bitte umgehend mit, damit wir die Impfliste entsprechend anpassen können.
Der digitale Impfnachweis kann jetzt auf Wunsch auch in der Praxis erstellt werden. 

Als besonderen Service bieten wir Ihnen Informationen sowie eine  Einwilligungserklärung in einfacher Sprache über die grünen Links an. 

Fremdsprachliche Impfunterlagen sind hier in Arabisch, Polnisch, Russisch, Spanisch  und Türkisch hinterlegt. Aufklärungsbögen in anderen Sprachen drucken wir Ihnen gerne auf Nachfrage aus.

Allgemeine Hygienemaßnahmen


Die Pandemie durch das Coronavirus wird uns noch eine ganze Zeit begleiten. Die daher für alle notwendigen, aber auch belastenden Hygienemaßnahmen dienen sowohl Ihrem als auch unserem Schutz.
Bedenken Sie, welche Konsequenzen Schließungen von Hausarztpraxen, die durch unüberlegtes Handeln provoziert werden können, für alle Beteiligten bedeuten. Viele chronisch erkrankte, vor allem ältere Menschen, sind zudem durch eine Infektion mit dem Coronavirus stark gefährdet.
 Bitte kontaktieren Sie uns bei Infekten unbedingt zuerst telefonisch, um das weitere Prozedere zu planen! 
Sie dürfen in diesem Zusammenhang das Angebot unserer Videosprechstunde sehr gerne ausprobieren. Ein Handy genügt. Für den Datenschutz ist natürlich gesorgt.
Bei notwendigen Besuchen in der Hausarztpraxis beträgt der Sicherheitsabstand zum Nachbarn 1,5 Meter. Halten Sie sich bitte an die Anweisungen unserer Mitarbeiterinnen, die wir zu Ihrem Schutz erarbeitet haben.
Benutzen Sie bei Besuchen in unserer Praxis eine FFP-2 Maske.

Beachten Sie die Aushänge in der Praxis oder sprechen Sie uns an, wenn Sie sich unsicher sind.
Es kursieren  in den sozialen Netzwerken viele verunsichernde und  unrichtige Behauptungen, die Sie natürlich mit uns besprechen können. Wir stehen Ihnen hierbei auch gerne beratend zur Seite.
Fragen rund um die, zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus dringend notwendigen Quarantäne, die vielen Menschen Sorge bereitet, können Sie mit uns diskutieren. Hinweise zur häuslichen Isolierung finden Sie hier.

Informationen zur Verbreitung

Zur Abschätzung des eigenen Infektionsrisikos empfehlen wir Ihnen die Benutzung der bundeseigenen Corona-Warn-App. Die Nachverfolgung von Kontakten kann mit der vom Land Hessen empfohlenen Luca-App unterstützt werden. Aktuelle Informationen zum neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2 / COVID-19) finden  Sie auf den Seiten des Robert Koch-Instituts. Nachrichten aus Hessen liefert das Sozialministerium. Hier ist auch eine Übersicht über die derzeit in Hessen gültigen Quarantäneregeln hinterlegt.
Hinweisen möchten wir die Ahnatalerinnen und Ahnataler an dieser Stelle auf die Hilfebörse der Gemeinde. Hier können Sie Hilfe anbieten und Unterstützung bekommen.
Seien Sie ausdauernd, kreativ und mutig.

 Coronavirus-Testungen

In unserer Praxis bieten wir sowohl Schnell- als auch PCR-Tests auf das Coronavirus nach den Empfehlungen von RKI und Nationaler Teststrategie  in der dafür errichteten Abstrichhütte vor unserer Praxis an. Wir danken hier insbesondere dem Ortskuratorium sowie den Mitarbeitern des Bauhofs der Gemeinde Ahnatal für ihre tatkräftige Unterstützung.
Da zu den PCR-Tests Menschen aus Vellmar, Kassel sowie den umliegenden Gemeinden des Landkreises Kassel zu uns kommen, bitten wir Sie unbedingt, sich vorher zur Terminabsprache telefonisch anzumelden.
Verlinkt ist hier die aktuelle Liste der Risikogebiete. Zur regelmäßigen Testung ohne Symptome empfehlen wir Ihnen, die Testzentren des Landkreises in Anspruch zu nehmen, um die Hausarztpraxen zu entlasten.
Bei den dort oder bei den zu Hause in Selbsttests durchgeführten positiven Ergebnissen können Sie die notwendige PCR-Kontrolle auch gerne bei uns durchführen lassen. In der Regel liegt das Ergebnis am nächsten Tag vor.  Als kompetenten Ansprechpartner für alle rechtlichen Fragen empfehlen wir Ihnen das Gesundheitsamt der Region Kassel.